Sauna-Berater

Fragen zur Sauna

Gesundheitliche Aspekte des Saunabadens

Darf jeder saunabaden ?

Die Finnen sagen: "Wer zur Sauna noch laufen kann, darf sie auch benutzen". Die Belastung für Herz-und Kreislauf ist laut Untersuchungen nur sehr gering. Bei Gefäßerweiterungen in den Beinen auf jeden Fall die Beine hochlegen. Wenn Sie nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Hausarzt.

Saunagsse - was muß man dafür vorsehen?

Zur Sauna gehrt ganz sicher auch die Abkühlphase. Frischluftbad, kühle Güsse mit dickem Schlauch, eventuell eine Schwalldusche oder Kübelguß sind sehr schön.

Belüftung eine Sauna. Muß die Abluft ins Freie?

Bei der Belüftung unterscheidet man welche Beheizung installiert werden soll. Beim Saunaofen wird die Zuluft vom Raum genommen, eine ziehende Abluft ins Freie sorgt für den nötigen Luftaustausch (5-6 fach/h) Beim Hinterwandsystem wird als Zuluft Frischluft vom Freien geplant. Die Abwärme mit ca. 35°C geht zum Vorraum. Der Luftwechsel ist mit 8- 12 fach/h deutlich besser.

Wieviel Saunagänge sind sinnvoll? Und wie oft in der Woche?

Der geübte Saunagänger wird 2 - 3 Durchgänge je Saunaabend machen. Einmal in der Woche in die Sauna genügt. Übrigens im Sommer wie im Winter.

Ruhepausen zwischen den Saunagängen - muß das sein?

Auch die Ruhepause gehrt zum Saunabad. Zwischen den 2 -3 Saunadurchgängen sollte geruht werden. Ideal sind Kippliegen, bei denen die Füße hochliegen können.

Sport oder Schwimmen zwischen den Saunagängen?

Von zustzlichen sportlichen Leistungnen zwischen den Saunagängen ist abzusehen. Ruhen mit hochgelegten Beinen ist besser.

Ist eine Hautpflege nach der Sauna nötig?

Nach dem Saunabaden ist die Haut so sauber wie sonst nie. Nicht mehr abseifen. Nur abduschen und trocknen. Eine spezielle Hautpflege ist nach der Sauna nicht nötig. Eine Feuchtigkeitscreme schadet aber auch nicht.

Mehr Informationen finden Sie in der Sauna-Broschre als PDF-Datei.