"Wer zur Sauna laufen kann, darf sie auch benutzen", sagen die Finnen

Ganz so einfach wollen wir es uns nicht machen. Doch grundstzlich ist zu bemerken, daß die Belastung für Herz und Kreislauf in der Trockensauna bei weitem nicht so groß ist, wie der Saunaneuling zunächst denkt. Die Pulsfrequenz steigt nur unwesentlich an, im Vergleich zum Ruhepuls. Selbst Infarktpatienten dürfen heute mit dem Einverständnis ihrer Ärzte wieder in die Sauna. Ganz pauschal kann man sagen, ein Wannenbad belastet Herz und Kreislauf sicher mehr.

Bitte fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind.

Saunabaden ist..

Körperliche Erholung, psychische Entspannung und Stärkung der Abwehrkräfte –das Heißluftbad Sauna bietet viele gesundheitliche Vorteile. Ob als Maßnahme zur Vorbeugung oder zur Linderung bestimmter Krankheiten: Saunabaden wirkt!

Der Deutsche Sauna-Bund im Gespräch mit Priv.-Doz. Dr. med. Rainer Brenke,Chefarzt der Akutabteilung Naturheilverfahren, Hufeland-Klinik Bad Ems Medizinwissenschaftliche Klinik.

>> Zum sehr informativen Artikel

Aus folgenden Motivationen gehen wir in die Sauna:

Entspannung und Erholung 68% (männl. 67%, weibl. 70%)
Abhärtung 57% (männl. 57%, weibl. 57%)
Leistungssteigerung fit sein 46 % (männl. 49 %, weibl. 42 %)
Körperreinigung 26% (männl. 27% ,weibl. 25%)

Gute Gründe für ein Saunabad! Ein Mittel gegen Reizberflutung - Saunabaden dient der Gesundheit.
Aus dem Buch von Manfred Höckert